× Diese Auflistung ist abgelaufen

Totalverkauf Detlef Heyer (Teil 2) läuft bis Montag, 21. Oktober 2019! (15313970)

Alle alten Zucht- und Reisetauben werden online angeboten

verbleibende Zeit   26 Tage, 08:12:59
Objekt Bild
Senden Sie eine Nachricht oder Frage an den Anbieter:*
Ablaufdatum
Datum der Veröffentlichung
Veröffentlicht von   kagawa Besuchen Sie meinen Shop
  86
Beobachten 6
Seitenaufrufe 1361 Weitere Objekte anzeigen
Beschreibung

Der langjährige Vorsitzende der RV "Nordharz Goslar" und über Jahrzehnte erfolgreiche Züchter Detlef Heyer ist nach längerer, schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren verstorben.

Sein sportliches Streben galt stets außergewöhnlichen Zuchtlinien, was er beispielhaft mit dem legendären "Nichtbrüter" (via Günter Nies, Koblenz) oder aber mit der Nachzucht des ebenso außergewöhnlichen "Het Wonder" (via Franz-W. Revermann, Nordhorn) umsetzte. 1. Konkurse, zweistellige Preiszahlen und Top-Plazierungen auf vielen Ebenen liessen - trotz seines großen beruflichen Engagements - nicht auf sich warten.

Die mehr als 35 Jahre währende intensive Verbindung zum Heppenheimer Spitzenschlag Dr. Wilhelm Saur tat ein Übriges, um immer wieder außergewöhnliche Tauben (u. a. der Linien "Bliksem", "Kleine Dirk") erfolgreich in seinen Bestand zu integrieren.

Angesichts des Fortschreitens der tückischen Krankheit trennte er sich in den zurückliegenden Jahren zwar von einem Großteil des Zuchbestandes - gleichwohl war sein sportlicher Ehrgeiz ungebrochen. 

Mit dem Ausnahmeathleten 02191-08-703 (aus: Tochter NL 02/880 "Winner": 1. nat.-As-Taube Holland 2004 und Autogewinner via Franz-W. Revermann, Nordhorn), der als jähriger Vogel 12 Preise (u. a. 6 x bis zum 9. Konkurs!) mit einem 1. RegV-Konkurs ab Pniewy (431 km) vs. 10.345 Tauben errang, begründete er erneut eine außergewöhnliche sportliche Ära. Vor allem die Enkelgeneration dieses zum Stammvater gewordenen Vogels überzeugte züchterisch und auf der Reise! Beweis für die kluge Entscheidung, den RegV-Flug-Sieger nach nur einem Jahr direkt auf den Zuchtschlag umzusiedeln. Bei zahlreichen Züchtern schlägt sich die "703"-Nachzucht bis heute grandios und ist Garant für Top-Erfolge.

Mit sportlicher Weitsicht entschied sich Detlef Heyer zudem für die Anschaffung ausgewählter Hermes-Tauben (Linien: "As-Vogel 1527", "Der Ruhige", Vater "10. As-Vogel BRD"). Bereits im ersten Jahr nach der Einführung züchtete er den 02191-13-136 (2016: 11/11 Preise und RV-bester Vogel) nach.

In Teil 2 der Versteigerung (ab Dienstag, 16. Oktober unter www.pigeon-auction.de) stehen 36 Tauben, darunter Originale und Nachzuchten der Sportfreunde Raymund Hermes  - u. a. Kinder u. Enkel Vater "10.-As-Vogel BRD", "Der Ruhige"; Dr. W. Saur - u. a. Kinder u. Enkel "14/14", "Bliksem 021", "Bliksem 372", "Paulien", "Yvan", "Gus"; Emil Schwick - u. a. Kinder u. Enkel "Superstar 698", "Kleiner Blauer", Stammvogel B 05/947 - sowie besondere Einzeltauben u. a. von Benny Steveninck - Enkelin "Chipo", etc., zum Verkauf.

Eine Übergabe der erworbenen Tauben ist im Rahmen des Internationalen TaubenMarktes in Kassel am Samstag (26. Oktober) möglich.

Die Versteigerung der rd. 50 Jungtauben des Jahres 2019 findet im Vorfeld der DBA in Dortmund statt.

Weitere Informationen sind ausschließlich erhältlich bei Jochen Höinghaus (Tel. 0 25 96 - 97 26 22 3, ab 20 Uhr bzw. unter 01573- 682 7 682).